Veranstaltungen

Vorträge:

Der Verein Volkshochschulen in Dithmarschen e.V. lädt von 19-20 Uhr zu Vorträgen in die Neulandhalle ein. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung unter 0152 56901079.

Bitte beachten Sie die Hygienevorschriften und Abstandsregelung.

Beim Betreten und Verlassen der Neulandhalle ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

 

Vortrag „NS-Zeit in Dithmarschen“

Der Vortrag gibt einen Einblick in die Geschehnisse in Dithmarschen vom Ende der Weimarer Republik bis zum Kriegsende 1945.

Vortrag von Dieter Kruse, Histo-Guide

Termin:  28.9.20        19 Uhr

 

Nie Wieder?!  – Rechtsextremismus heute

In einem kurzen Input mit anschließender Diskussion wollen wir einen Blick darauf werfen, wie sowohl die nationalsozialistische Ideologie als auch die Erinnerung an und der Bezug auf den historischen Nationalsozialismus ausschlaggebend für den aktuellen Rechtsextremismus sind. Wir wollen kurz darstellen, wie der NS auch in einem sich wandelnden und modernisierenden Rechtsextremismus als positiver Bezugspunkt funktioniert und welcher Strategien sich rechtsextreme Akteur*innen bedienen, um ihre Inhalte an die Frau und den Mann zu bringen.

Referent*innen: Regionales Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Itzehoe, AWO Landesverband SH e.V.

Eintritt frei

Termin: 30.9.2020                 19 Uhr

 

Die Neulandhalle als Sehenswürdigkeit. Tourismus und die NS-„Volksgemeinschaft“

Der 1935 eingeweihte „Adolf-Hitler-Koog“ und die im Folgejahr errichtete Neulandhalle waren ein „Leuchtturm-Projekt“ der Nationalsozialisten in Schleswig-Holstein. Die forcierte Landgewinnung sollte gezielt ein falsches Bild vom vermeintlich friedlichen „Aufbauwerk“ der NS-„Volksgemeinschaft“ zeichnen. Das öffentliche Interesse an der Mustersiedlung war im In- und Ausland sehr groß und nutzte den nationalsozialistischen Zielen. Der politisch instrumentalisierte Tourismus während der NS-Herrschaft entdeckte den Koog ebenfalls als neue Sehenswürdigkeit.

Der Vortrag beschreibt und untersucht die Besuche ausländischer Delegationen und deutscher Touristen-Gruppen. Welches Bild wurde ihnen vor Ort vermittelt und wie unterstützte dies die nationalsozialistische Politik und Propaganda? Mit einem Blick auf die touristische Nutzung der Neulandhalle in der Nachkriegszeit schließt der bebilderte Vortrag.

Lars Amenda, Dr. phil, ist Historiker und lebt in Hamburg (www.lars-amenda.de).

Eintritt frei

8.10.2020           19 Uhr

 

Friedrichskoog im Strom der Gezeiten

Die Geschichte zur Entstehung des Friedrichskooges 1855 bis hin zur Eindeichung des Dieksanderkooges (Adolf Hitler Koog) 1935 und das Leben im Koog spannend und informativ aufgearbeitet von Dieter Kruse.

Die Landgewinnung früher und heute, wie auch die Auswirkungen von Meeresspiegelanstieg und Sturmfluten sind Bestandteil des Vortrages.

Dieter Kruse, Histo-Guide

Eintritt frei

12.10.2020       19 Uhr

 

Kirchliches Leben im Adolf Hitler Koog

Die Funktionäre der NSDAP wollten im Adolf-Hitler-Koog  eine ideologisch reine Volksgemeinschaft ohne Einfluss der Kirche verwirklichen. Ist Ihnen das gelungen? Oder gab es doch so etwas wie ein kirchliches Leben im Adolf Hitler Koog?

Volkmar Schadwinkel, Histo-Guide

Eintritt frei

19.10.2020        19 Uhr

 

Dithmarscher Küste und Landgewinnung anhand historischer Karten, Luftbildern und Fernerkundungsdaten

In diesem Vortrag wird aufgezeigt, inwiefern der Dithmarscher Küstenverlauf über die Jahrhunderte hinweg durch die Natur und den Menschen verändert wurde. Von der Antike über die nationalsozialistische Propaganda bis in die heutige Zeit wird die Küstenlinie graphisch dargestellt. Quellen sind Beschreibungen der Landschaft, Kartenwerke aus dänischen und preußischen Epochen und moderne Fernerkundungsdaten aus der Laserscanauswertung und Überfliegung.

Matthias Ebeling, Histo-Guide

Eintritt frei

26.10.2020           19 Uhr

 

Idealbild und Platz der Frau im NS-Regime

In unserem Vortrag wollen wir über die Stellung der Frau in der NS-Zeit sprechen und insbesondere die Rolle der Frau im ländlichen Bereich hier in Dithmarschen darstellen. Dabei richten wir auch den Blick auf den ehemaligen Adolf-Hitler-Koog, heute Dieksanderkoog. Wir möchten zu Diskussionen und Reflexionen über ein Erbe anregen, welches uns alle nach wie vor in der einen oder anderen Weise betrifft.

Vortrag von Andrea Maaz, Angelika Hansen und Karla Müller-Helfrich, Histo-Guides

Eintritt frei

29.10.2020        19 Uhr

Führungen:

Bis Ende Oktober 2020 finden sonntags um 11 Uhr kostenfreie Führungen statt.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung unter 0152 56901079.

Bitte denken Sie an eine Mund-Nasen-Bedeckung!

 

 

Kontakt
Volkshochschulen in Dithmarschen e.V.
Süderstraße 16 / Ditmarsia
25704 Meldorf

Tel: 04832 4243
Fax: 04832 5040
E-Mail: mail@vhs-dithmarschen.de

Menü